Unsere pädagogische Arbeit

Kindergarten

Auf der Grundlage unseres Leitbildes haben wir ein Konzept für unsere pädagogische Arbeit erstellt, in das wir Ihnen einen kleinen Einblick geben möchten:

  • „Situationsorientierter Ansatz” und „halb offene Arbeit” sind Leitbegriffe der pädagogischen Arbeit in unserem Kindergarten.
  • Die Kinder erfahren in unserem Kindergarten Bildung, Erziehung und Betreuung. Um die individuelle Entwicklung der vielfältigen Fähigkeiten des einzelnen Kindes im sozialen, emotionalen und intellektuellen Bereich angemessen begleiten zu können, steht das Spiel als wesentliches Element unserer Kindergartenarbeit im Vordergrund.
  • In unser Einrichtung sind die Kinder in einer festen Stammgruppe beheimatet. Dort finden die morgendlichen Stuhlkreise mit Wissensvermittlung, Liedern und Spielen usw. und regelmäßige Angebote in der Freispielphase statt.
  • Darüber hinaus haben die Kinder die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote in unseren verschieden Nebenräumen gruppenübergreifend wahr zu nehmen.
  • Der Geburtstag, ein für die Kinder sehr wichtiger Tag, wird in der Gruppe gebührend gefeiert.
  • Wir arbeiten nach Rahmenplänen, die sich an den Bedürfnissen der Kinder sowie am Jahreskreis orientieren.
  • Als katholische Einrichtung stehen wir in enger Verbindung mit der Kirchengemeinde. Die Feste des Kirchenjahres haben einen festen Platz in unserer Arbeit ebenso wie regelmäßige Gottesdienste in kindgerechter Form.
  • In der Ganztagsgruppe gehören ein warmes kindgerechtes Mittagessen und verschiedene Spiel- und Ruhephasen zum Kindergartenalltag.

Wir hoffen, dieser kleine Ausschnitt hat Ihr Interesse geweckt. Gern händigen wir Ihnen bei einem Besuch in unserem Kindergarten unsere gesamte Konzeption zu Ihrer weiteren Information aus.

Kinderkrippen

Auch für die Kinderkrippen haben wir auf der Grundlage unseres Leitbildes ein Konzept für unsere pädagogische Arbeit erstellt, in das wir Ihnen einen kurzen Einblick geben möchten:

  • In den ersten drei Lebensjahren lernen Kinder so schnell, so intensiv und so umfassend wie nie wieder in ihrem Leben. Dieses Lernen geschieht dabei meist spielerisch und beiläufig. Spielen und Lernen sind eng verzahnt.
    Deshalb gestalten die pädagogischen Fachkräfte in unserer Einrichtung die Räume und deren Nutzung so, dass die Kinder den Initiativen nachgehen können, die sie für ihre Selbstbildungsprozesse brauchen. So erfahren sie eine ganzheitliche Förderung, sie leben, erfahren und lernen mit allen Sinnen.
  • Unter anderem erhalten die Kinder bei uns in den Krippengruppen Erfahrungs- und Lernangebote in folgenden Bereichen:
    - Den eigenen Körper entdecken
    - Autonomie und Selbstständigkeit
    - Ganzheitliches Lernen
    - Zusammenhänge und Lösungen finden und begreifen
    - Kennen lernen des Jahreskreislaufes und des Kirchenjahres
    - Gemeinsame Mahlzeiten als soziales Erlebnis
    - Bewegungsangebote im Haus und auf dem Außengelände
    - Sprachanregung und eigene Mitwirkungsmöglichkeiten entdecken

Wir hoffen, dieser kleine Ausschnitt hat Ihr Interesse geweckt. Gern händigen wir Ihnen bei einem Besuch in unserer Einrichtung unsere gesamte Konzeption zu Ihrer weiteren Information aus.